Follow Marina:

Review

Neuer Zuricher Zeitung: CD Review – SPIRITO

Die 1980 geborene Lettin lässt Töne wachsen, umschmeichelt sie liebevoll und zeigt ihre Kunst auch in Arien von Donizetti und Spontini.

Kultur Tipp: CD-TIPPS

BEWEGLICH

 

Dezember 2018
Christian Berzins

 

Sie gilt als Hymne der Hymnen in der Opernwelt: «Casta Diva». Der Sopran von Marina Rebeka erscheint in der Arie der Norma aus Vincenzo Bellinis Liebesdrama dank einer sanften Schärfe erst dunkel, wird alsbald in den Höhen strahlend breit und zeigt sich dann überaus beweglich. Koloraturen scheinen für sie ein Kinderspiel zu sein. Die 1980 geborene Lettin lässt Töne wachsen, umschmeichelt sie liebevoll und zeigt ihre Kunst auch in Arien von Donizetti und Spontini.

(5 Sterne)